Sonntag, 31. August 2008

Re-evolution in Prag

48h Prag – ohne Flugzeug, keine Meetings, keine Emails, no Business. Just for Fun! So ein Ausflug in eine wunderbare Stadt hat etwas sehr inspierierendes. Mein lieber Freund – City-Insider, weil selbst geborener Prager aber seit Jahrzehnten in Wien – hat mich auf diesen Kurztrip eingeladen. Das regt natürlich meinen Sportsgeist an: Ich möchte dort mit ihm auf jeden Fall etwas entdecken, das er noch nicht kennt. Wird schwierig!


Die vielen eindrucksvollen Details, die er mir gezeigt hat, kann ich Ihnen liebe Leser nur in Kürze umreissen: Prag gibt sowohl Einblicke in eine traditionsreiche Geschichte (Altstadt, Burg, etc.), als auch in zeitgeschichtliche Überreste des Kommunismus (z.B. siehe Foto) und gleichzeitig einen Ausblick wie das 21. Jahrhundert, die EU und eine aktivierende Stimmung das heutige Prag weiter prägen werden. Eine Stadt am Puls der Zeit.

Falls Sie Prag, so wie ich zuvor, noch nicht kennen, fahren Sie hin. Diese Stadt ist eine Reise wert.

Mein Tipp für Sie und meinen Freund: „Re-evolution“ …Polyester - woraus früher Trabis produziert wurden, die teilweise noch durch die Stadt fahren, stellt man heute überlebensgroße Kunstobjekte her und positioniert sie plakativ in einem Skulpturgarten. Eine Prioritätenverschiebung zu Gunsten der Offenheit für Kreativität. Das halte ich für ein zukunftsweisendes gesellschaftliches Statement.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen