Dienstag, 29. September 2009

Was passiert da gerade?

Haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, warum Menschen gewisse Dinge tun...
...ja, bestimmt.

Haben Sie sich auch gefragt, warum Menschen auf einmal etwas tun, das sie zuvor noch nie getan haben...
...ja, wahrscheinlich auch.

Aber haben Sie sich auch gefragt, was es bedeuten könnte, wenn auf einmal abertausende Menschen solche "Dinge tun"...
...etwa Flashmobs!?



Flashmob Chicago - Black Eyed Peas "I gotta Feeling" for Oprah Winfrey

Ganz ehrlich: Mich beschäftigt das! Warum gibt es dieses Phänomen jetzt - seit wenigen Jahren? Und warum nicht schon viel länger?

Liegt es daran, dass unsere Gesellschaft neue Kommunikationsfähigkeiten entwickelt hat und der "Schwarm" erstmals in seiner gesamten Intelligenz übt und lernt sich zu formieren...
...ja bestimmt.

Flashmobs sind ein wunderbares Phänomen der Emergenz.

Was hat das mit Beratung zu tun?
Das Video zeigt nicht ein Live-Konzert. Es geht nicht (nur) um Unter-haltung.
Das ist im weitesten Sinne eine Großgruppen Intervention. Diese Aktion ist wohl geplant, vorbereitet und begleitet worden.
Stellen Sie sich vor, Sie könnten die hier entstehende Qualität: Motivation, Aufmerksamkeit, Freude, Synchronisation, Vergemeinschaftung und Energiepegel
für nur 5 Minuten in Ihrem Unternehmen erreichen.

Was würde eine Intervention dieser Qualität in Ihrem Unternehmen in Bewegung setzen...?

Freitag, 18. September 2009

„Managing Cuts and New Growth“

Meine Buchrezension wurde erstmals im Heft 5, Sept. 2009 mit dem Schwerpunkt „Transnationale Utopie?“ in der Revue für Postheroisches Management veröffentlicht:

(c) Revue für Postheroisches Management

Warum sollten Sie eine Rezension über ein englisches Buch lesen, dessen deutschsprachiges Original bereits vor mehreren Jahren erschienen ist? Zeitgemäße Zeitlosigkeit. Übersetzte Internationalität. In Zeiten der Krise re-aktualisiertes Changemanagement. Was möchte ich damit sagen …?

Dieses Buch ist für Berater und Führungskräfte gleichermaßen interessant. Als ich vor fünf Jahren Harte Schnitte Neues Wachstum gelesen habe, war meine Perspektive noch die einer Führungskraft in Mitten eines strategischen Changeprojektes. Das neue Werk ist mit der Brille eines Organisationsberaters genauso hilfreich und vor allem aktueller denn je. Es gibt einen
gründlichen Überblick zur Thematik der Transformation von Organisationen und ausreichend Anknüpfungspunkte, um einen Praxistransfer zu ermöglichen.

Erschienen bei Goldegg Verlag, Wien 2008

Im Fokus stehen die Veränderungstypen der »Unbalanced Transformation«, die von diametralen Zielsetzungen – nämlich von »Cuts and Growth« zur gleichen Zeit – bestimmt sind. Dieses höchst anspruchsvolle Spannungsfeld gilt es, als Lösungsraum zu erkennen und dann in all seiner Komplexität gezielt zu steuern. Dafür werden zuerst Landkarten, Indikationen und Beispiele erklärt. In Folge sind die Unterschiede der beiden Modi der Schnitte und des Wachstums beschrieben und werden dann mit verschiedenen Architekturen, Designs und Interventionen bearbeitbar gemacht.

Den Autoren Barbara Heitger und Alexander Doujak ist in ihrem Buch Managing Cuts and New Growth dazu mehreres sehr gut gelungen. Zuerst ist das eine Positionierung von systemischer Beratung abseits des Schönwetterflugs und sozialer Workshopromantik, die systemischen Ansätzen teilweise leider immer noch anhaftet. Weiterhin liefert die Einhaltung einer mittleren Flughöhe zum Themenkomplex einerseits guten Überblick und konkrete Landkarten für das Changemanagement und andererseits gut sichtbare Vertiefungen und Details. Es handelt sich insgesamt um einen überzeugenden Mix an Modellen, Methoden, Praxisbezügen, Fallstudien bis hin zu Interventionen. Besonders gelingt es durch eigene Kapitel, sowohl auf die
Emotionen und Gefühlswelten in Veränderungsprozessen Bezug zu nehmen, als auch Businessfakten und die Macht der Zahlen in ihrem hohen Stellenwert zu bestätigen. Die beschriebenen Gedanken von involvierten Personen am Ende einiger Kapitel skizzieren die Phasen der Veränderung in ihrem Kernwesen und runden das Bild sehr treffend ab.

Originalartikel - Rezension als PDF.