Montag, 23. Mai 2011

Networks make the World go around

Die Firma Iteratec ist ein mittelständisches IT-Beratungsunternehmen aus Deutschland und zählt seit 2010 zu meinem Kundenkreis. Für eine Serie von Konferenzen an den Standorten München, Frankfurt und Wien wurde ich eingeladen jeweils einen Vortrag zu halten.

Die Sessions fanden mit geladenen Runden von IT-Managern und Experten, statt. Die Präsentation zu meinem Vortrag können Sie hier als Prezi ansehen.



Es ist schön zu sehen, wie dieses Thema an Zugkraft und Aufmerksamkeit gewinnt. Nicht zuletzt haben die politischen Bewegungen des Jahres 2011 - der Arabische Frühling und die OccupyWallStreet Bewegung - den Beweis geliefert, dass die neue Kommunikationskultur auch spürbare Relevanz auf gesamtgesellschaftlicher Ebene hat.


Ich bendanke mich an dieser Stelle für das hohe Interesse und die bisherigen und alle noch folgenden Diskussionsbeiträge.

Einige weiterführende Blog-Postings im Thema sind:
Digital Mindshift I
eBook: Social Media - Wichtige Punkte im digitalen Universum 
Projektmanagement ist keine Massenware 
  

Creative Commons Lizenzvertrag

:: aktualisiert am 28. Oktober 2011
 

Montag, 2. Mai 2011

Die Carl Auer Akademie

Mittlerweile ist er eine berühmte Persönlichkeit unter Systemikern, Philosophen, Postheroen, Beratern, Psychologen und Führungskräften:  
Carl Auer - Kunstfigur und Namensgeber des Verlages aus Heidelberg, der 1989 gegründet wurde.

Ein „paar Jahre später“ zählt der Carl Auer Verlag von Fritz B. Simon zu den etablierten Quellen im deutschsprachigen Raum und hat unter seinen Autoren renommierte Denker genauso wie junge Forscher und fixe Größen der systemischen Schule. Da war die nächste Idee nicht ganz abwegig: Die Gründung der Carl Auer Akademie.



Die Carl Auer Akademie ist ein Ort der Begegnung, wo unterschiedliche Ideen, Konzepte, Theorien und Erfahrungen aufeinander prallen können. Natürlich in Form von hitzigen Diskussionen, Diskursen und Dialogen unter ihren Protagonisten mit Publikum auf engem Raum. Dieses Format nennt sich Systemisches Labor und fand erstmals im März 2011 in Berlin statt:
multi perspectives: dialog on presencing“ mit C.O. Scharmer,
Rudi Wimmer und Fritz B. Simon.  >> Fotoserie


Otto Scharmer, der mit seiner Theory U einen Ansatz für tiefgreifende Change-Prozesse vorlegt, war sehr inspirierend in seinem Workshop. Mein persönliches Highlight war dann, gemeinsam mit meinen beiden Partnern Olaf Hinz aus Hamburg und Dani Rey aus Zürich, mit C.O. Scharmer am Kaffeetisch zu diskutieren und „Was ich schon immer über Theory U wissen wollte…“ mit ihm ganz offen zu besprechen.

C.O.Scharmer auch am Flip sehr energetisch.  :o)

Das waren sehr gelungene, inspirierende Tage in Berlin und ich freue mich auf das nächste Mal…

 
Im Umspannwerk OST feierte die Systemiker Community den Abend.

Weitere Informationen zu diesen Themen:
CarlAuerAkademie on Twitter
Theory U: Presencing - Von der Zukunft her führen
Fritz B. Simon: Die Beobachtung der Kommunikation

.